Al Wusta und Masirah Island

Wüsten und Strände und eine Insel

Hotels in dieser Region

Im Innern des Landes erstreckt sich eine gewaltige Kiesebene, die mehr zu bieten hat als pure Wüste. Sie ist die Heimat von seltenen Tierarten wie der Oryxantilope, was die Unesco veranlasste, das Schutzgebiet Jiddat al Harasis zum Weltnaturerbe zu erklären. Die Strände entlang der 300 Kilometer langen Küste gehören zu den schönsten und abwechslungsreichsten des Landes.

Ein besonderes Juwel befindet sich ca. 20 km vor der Küste: Die Wüsteninsel Masirah Island. Sie ist (noch) als Geheimtipp zu handeln für abenteuerlustige Reisende, Naturliebhaber und Surfer, die die etwas aufwändige, aber spannende Anreise nicht scheuen. Ab Shanna schifft man sich auf einer rustikalen Autofähre ein, die in ca. 1,5 Stunden vom Hafen bei Shanna auf die Insel fährt und in Hilf anlegt. Auf dem Eiland befindet sich eine Militärbasis und daher ist diese Region touristisch noch relativ wenig erschlossen, die Natur ist noch ursprünglich und wild und steht unter Naturschutz. Die dem Ozean zugewandte und somit dem starken Wind ausgesetzte Ostküste der Insel ist steinig, hügelig und felsig. Die geschützt liegende Westküste dagegen ist voller feinsandiger Strände und idyllischer Buchten. Vor allem im Sommer, wenn der Monsun die Insel streift, kommen Surfer voll auf Ihre Kosten. Mit dem Masirah Island Resort gibt es ein sehr ordentliches Hotel und die Insel kann inzwischen auf geteerter Straße umrundet werden - wir empfehlen jedoch nur mit einem Geländewagen auf die Insel zu kommen, um die vielen Wadis, Strände und Hügel der Insel frei erkunden zu können.

Musandam Al Dhahirah Batinah-Ebene mit Sohar Dakhiliyah, Hajar-Gebirge und Nizwa Al Wusta Dhofar / Salalah Muscat / Capital Area Sharqiyah, Sur und Umgebung
© 2010 Discover Arabia • Alte Jakobstrasse 77 d • 10179 Berlin | Ihr Spezialist für Oman Reisen, Emirate Reisen, Türkei Reisen & Marokko Reisen